Neu bei imago images: Mika Schmidt alias auslöser-photographie

Auch während der weltweiten Coronakrise arbeitet die Bildagentur imago images fortlaufend an der Erweiterung der spannenden thematischen Bildervielfalt ihres Portfolios. Mit dem fotografischen Neuzugang Mika Schmidt unter dem Credit „auslöser-photographie“ trifft weiteres digitales Bildmaterial vor allem aus den Bereichen Entertainment, Politik und Dokumentarfotografie bei imago images ein.

Der in Berlin ansässige freiberufliche Journalist, Dozent, Fotograf und Filmemacher Mika Schmidt ist 1979 im nordhessischen Homberg/Efze geboren. Er studierte Kulturwissenschaften mit den Schwerpunkten Fotografie, Film und Politik an der Universität Hildesheim und beendete sein Studium im Jahr 2010 erfolgreich mit dem Diplom.

Bereits während seiner Hochschulausbildung arbeitete er national und international als Fotojournalist für verschiedene Organisationen (z.B. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ, Deutscher Olympischer Sportbund DOSB, Brot für die Welt, Caritas, World Vision, Internationales Rotes Kreuz IRC) sowie für diverse Presseagenturen. Im Jahr 2007 folgte weiterbildend die Journalistenausbildung der Vereinten Nationen für die Arbeit in Kriegs- und Krisengebieten.

Der Fokus von Mika Schmidts fotografischer Tätigkeit liegt vor allem auf den Ländern des globalen Südens, die aus der medialen Aufmerksamkeit verschwunden sind, sowie auf seiner Arbeit gegen Rassismus, Antisemitismus und die Ausgrenzung von Minderheiten jeglicher Art. Neben der Realisierung von diversen Image- und Dokumentarfilmen wurden Mika Schmidts humanistische Bilder bereits in mehreren nationalen und internationalen Ausstellungen einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Foto: imago / Mika Schmidt

Veröffentlicht am 17.04.2020 um 10:56