RAW Phototriennale Worpswede

Die Vorbereitungen für die RAW Phototriennale Worpswede laufen auf Hochtouren. Die beiden Festivalleiter Rüdiger Lubricht und Jürgen Strasser haben bereits die ersten Ausstellungsexponate erhalten. Große Eröffnungsfeier in der Bötjerschen Scheune am Samstag, 21. März 2020, um 19.00 Uhr. Begleitend zu den Ausstellungen in den Museen und Galerien des Ortes sowie auf der Marcusheide bietet »RAW 2020« ein vielfältiges und ambitioniertes Festivalprogramm. Neben wöchentlich stattfindenden Filmabenden, Vorträgen und Shows sowie Künstlergesprächen können sich die Besucher*innen der RAW Phototriennale Worpswede auf eine zweitägige Fotomesse und einen zweitägigen Fotobuch-Salon freuen.

DIE FESTIVAL-VORBEREITUNGEN LAUFEN AUF HOCHTOUREN

Ab dem 21. März 2020 feiert die Künstlerkolonie Worpswede die zeitgenössische Fotografie im Rahmen der RAW Phototriennale. Die beiden Worpsweder Fotografen Rüdiger Lubricht und Jürgen Strasser haben alle Hände voll zu tun. Es bleiben ihnen nur noch wenige Tage, die Ausstellungen und vielen Festival-Highlights gemeinsam mit ihrem Team vorzubereiten. Die beiden Profifotografen stellen ein noch größeres Festival als 2016 und 2017 auf die Beine - mit mehr Ausstellungen mehr Künstler*innen und mehr Veranstaltungen im Begleitprogramm

Ermöglicht wird dies durch die Hinzunahme neuer Kooperationspartner wie dem Worpsweder Museumsverbund und der Arbeitnehmerkammer Bremen. Letztere sind in erster Linie für das mehrwöchige Format »RAW Spezial« in Bremen-Nord verantwortlich. Aber auch neue Projektpartner sind mit an Bord von »RAW 2020«: die Fotografenorganisation FREELENS, die Hochschule für Künste Bremen (HfK) und das Fotobuchfestival Kassel.

 

Unter dem Motto CHANGING REALITIES hat das Kuratorenteam von RAW nicht nur international renommierte Fotograf*innen eingeladen, sondern auch aufstrebende Talente der Fotoszene sowie spannende Neuentdeckungen. »Mit den Ausstellungen möchten wir die Begegnung mit Fotografie und Fotokunst fördern, Anregungen schaffen und den Austausch zwischen Fotoschaffenden und Fotoschauenden intensivieren, aber auch frischen Wind in den Künstlerort Worpswede bringen«, so Triennale-Direktor Jürgen Strasser. 

GROSSER LOGISTISCHERE AUFWAND

»Die Organisation eines Fotofestivals ist ein großer logistischer Aufwand«, betont Rüdiger Lubricht, künstlerischer Leiter der RAW Phototriennale. »In den letzten Tagen sind die ersten Exponate eingetroffen. Sie werden momentan fachgerecht zwischengelagert, bis wir sie in den jeweiligen Museen und Galerien hängen und ausleuchten können. «

GROSSE ERÖFFNUNGSFEIER AM 21. MÄRZ 2020

Die RAW Phototriennale wird mit einer großen Feier in derBötjerschen Scheunevon Worpswede am Samstag, den 21. März 2020, um19.00 Uhreröffnet. Dr. Gabriele Andretta, Präsidentin des Niedersächsischen Landtages und Schirmfrau der RAW Phototriennale, wird neben Stefan Schwenke, Bürgermeister der Gemeinde Worpswede, und Bernd Lütjen, Landrat des Landkreises Osterholz, einige Grußworte an die Festivalbesucher richten. Als etwas andere Festival-Einführung wird der international renommierte Cellist Stefan Schrader von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zu Fotoprojektionen improvisieren. Neben geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik sowie der Kunst- und Kulturszene werden viele ausstellende Fotografinnen und Fotografen vor Ort sein. Alle Foto- und Kunstinteressierte sind herzlich eingeladen, an der Eröffnungsfeier teilzunehmen. 

VERLEIHUNG DES OTTO-STEINERT-PREISES 2020 

Ein erster Höhepunkt der RAW Phototriennale ist die Verleihung des Otto-Steinert-Preises 2019der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh), die am Samstag, 21. März 2020, um 16.00 Uhrin der Galerie Altes Rathausstattfindet und mit der einer der renommiertesten deutschen Nachwuchs-Fotopreise erstmals in Worpswede verliehen wird. Der Namensgeber Otto Steiert hat in Saarbrücken und Essen gelehrt und gilt als Begründer der »Subjektiven Fotografie«. 

 

ERÖFFNUNGSRUNDGANG »WALK&TALK«– 22. MÄRZ 2020

Bereits am nächsten Tag lockt der Eröffnungsrundgang »WALK&TALK«. Über den Nachmittag verteilt finden in allen vier Ausstellungen in den Worpsweder Museen spannende und von den Leitungen der Häuser moderierte Gespräche mit beteiligten Fotografinnen und Fotografen statt. Beginn ist um 12.00 Uhr im Museum BARKENHOFF, anschießend geht es zum HAUS IM SCHLUH (13.30 Uhr), zum Museum GROSSE KUNSTSCHAU (15.00 Uhr) und zur WORPSWEDER KUNSTHALLE (16.30 Uhr). Ein Spaziergang mit Mehrwert!

 

SCHAUEN – INFORMIEREN – AUSPROBIEREN! 

Regelmäßiger Bestandteil des Rahmenprogramms von RAW ist die FOTOMESSE WORPSWEDE. Bekannte und namhafte Hersteller sowie der Fotofachhändler PROBIS MEDIA SOLUTIONS zeigen dabei aber nicht nur Neuheiten rund um Kameras, Objektive, Zubehör und Fotoprodukte, sondern bieten auch Infotainment rund ums Thema Fotografieren und beraten beim Kauf des richtigen Modells. Selbstverständlich können die neuesten Kameras und Objektive direkt vor Ort getestet werden. Als einzige Fotomesse im Nordwesten Deutschlands bietet die FOTOMESSE WORPSWEDE am 28. und 29. März 2020 alles rund um die Leidenschaft »Fotografie«. Veranstaltungsorte sind die Bötjersche Scheune und die Ratsdiele Worpswede.

 

EIN NEUES FORMAT: DER ZWEITÄGIGE PHOTO.BUCH.SALON

Im Mittelpunkt der »Mini-Buchmesse« stehen Fotobücher als bevorzugtes Medium künstlerischer Auseinandersetzung mit Fotografie. Hierbei reicht die Auswahl von traditionellen Fotobüchern und Künstlereditionen bis hin zu Self-published-Büchern mit experimentellen Formaten und Inhalten. Zentraler Bestandteil der Worpsweder Bücherschau sind die 50 Fotobuchentwürfe der Shortlist des »Kassel Dummy Award 2019«. Dieser Award wird weltweit ausgeschrieben und die Auswahl erfolgt durch internationale Experten Ausgewählte Independent Publisher wie White Press oder Kettler präsentieren bekannte sowie noch unentdeckte Fotografinnen und Fotografen sowie verschiedene Hochschulen studentische Publikationen. Mit dabei ist auch der Medienhaven aus Bremen als regionaler Anbieter individueller Fotobücher. Zusätzliche Events wie Kurzvorträge und Gespräche runden das Programm des zweitägigen Photo.Buch.Salon ab.


Worpsweder Fotografen Jürgen Strasser und Rüdiger Lubricht (v. l.)

Veröffentlicht am 13.03.2020 um 10:32