den E1|R1 Amateur Photo Award bis zum 15.03.2020 verlängert

Die Verantwortlichen bei der Lippe Tourismus und Marketing GmbH (LTM) in Detmold, Deutschland, haben entschieden, die Einreichungsfrist um zwei Wochen bis zum 15. März 2020 zu verlängern. Somit haben alle, die sich noch auf Wander- bzw. Radwanderschaft auf dem E1 oder dem R1 befinden, die Chance, Motive einzureichen. „Das ist nun allerdings das letzte Wort, mehr Zeit geben wir nicht. Denn spätestens im Mai wollen wir die Sieger küren“ sagt Günter Weigel, Geschäftsführer der LTM. 

Neu im Gegensatz zum letzten Wettbewerb ist die Anzahl der Ausstellungen. Es sind mindestens zwei Ausstellungen geplant. Eine dritte ist angedacht. Neben dem Ausstellungsort Detmold, Deutschland, wird es eine zeitgleiche Ausstellung in den Abruzzen, Italien, geben. Denn der Wunsch, die Ausstellung in Italien zu zeigen, war beim letzten Wettbewerb sehr stark. Was in 2018 noch spontan erfolgte, ist in diesem Jahr bereits beschlossen. Zumal in Italien weitere Etappen des E1 neu ausgewiesen werden. Der Veranstalter LTM hat sich zudem entschieden, pro Land jeweils die 10 besten Motive von der Jury zu bestimmen. Diese werden entweder in der Online-Galerie oder in den Ausstellungen zu sehen sein. 

 

Aus den vier Kategoriesiegern wird der E1IR1 Hauptgewinner ermittelt, der Bar- oder Sachpreise im Wert von 3.000 € erhält. Auf die Kategoriesieger – es gibt vier Kategorien – entfallen jeweils 500 €. Alle Preise können als Geldpreis oder in Form von Sachpreisen übergeben werden. Es lohnt sich also, in den eigenen Fotoarchiven nach spannenden Aufnahmen zu suchen oder rauszugehen und im 10 km Umkreis der beiden Fernwege spannende Fotos zu schießen. Um sie noch bis zum 15. März einzureichen.

r.sutthoff@graef-advertising.com



Foto: "Autumn in Rapperswill" von Paul Reyer. (c) Paul Reyer

Veröffentlicht am 28.02.2020 um 14:59