Glanzlichter der Motorsportgeschichte

Das atemberaubende, umfangreiche Fotoarchiv der Formel-1-Fotografenlegende Rainer W. Schlegelmilch ist Dank des Partners Motorsport Images nun auch über imago images lizenzierbar. Die aufregende Kollektion umfasst mehr als 600.000 historische Motorsportbilder, darunter viele, die in die Geschichte eingegangen sind.

Im Jahr 1941 im thüringischen Suhl geboren, absolvierte Rainer W. Schlegelmilch in Frankfurt 1960 sein Abitur. Es folgte ein Studium an der Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie in München. Im Rahmen seines Abschlussexamens porträtierte er 1962 verschiedene Rennfahrer, die beim 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring antraten. Anschließend besuchte er seinen ersten Formel 1 Grand Prix in Spa-Francorchamps, Belgien. 1964 eröffnete er sein Studio für Fotodesign und Werbefotografie in Frankfurt.

Die Faszination für den Motorsport blieb ungebrochen. Immer wieder dokumentierte Schlegelmilch verschiedene Autorennen und verkaufte, neben seiner Werbefotografie, Fotos an renommierte Publikationen wie Auto Motor und Sport, Powerslide, ADAC Motorwelt, Sports Car Graphic, Car & Driver, Road & Track, Auto Revue sowie AutoBild. Bis etwa 1970 fotografierte er ausschließlich in Schwarzweiß, ab dem Jahr 1970 folgten auch Farbfotografien. Seine Bilder erschienen immer häufiger in Kalendern und Büchern. Selbst große Firmen wie Philip Morris, Mobil, Shell, Champion, Ferrari, Red Bull, Mercedes und BMW verwenden seine Aufnahmen zur Bewerbung ihrer Produkte.

Mehr als 600 F1-Grand-Prix-Rennen hat Schlegelmilch mittlerweile besucht und fotografiert. Damit schaffte er ein unglaubliches, fotografisches Werk der Motorsportgeschichte und verfügt darüber hinaus über eins der größten Archive der Grand-Prix-Szene. Allein von Michael Schumacher realisierte er 30.000 Fotos.

Bernie Ecclestone ehrte Rainer W. Schlegelmilch 2011 in Monza mit einem Fotografenpass auf Lebenszeit. Viele aktuelle und ehemalige Rennfahrer sind mit Schlegelmilch befreundet. So zählte auch der 1970 tödlich verunglückte Lotus-Pilot Jochen Rindt zu seinem engeren Freundeskreis. Mit Jacky Ickx ist er noch heute befreundet.

imago images hat begonnen, Fotos aus dem einzigartigen Archiv der Fotografenlegende Rainer W. Schlegelmilch über den Credit „Motorsport Images“ in die Datenbank zu übernehmen.

Foto: imago images

Veröffentlicht am 19.02.2020 um 23:02