Fotoausstellung in Münster - Aufbruch!

Die Homosexuellen-Bewegung in Münster

Vom 08.03. bis 08.09.2019 zeigt das Stadtmuseum Münster die Fotoausstellung „Aufbruch! Die Homosexuellen Bewegung in Münster“. Was heute vielleicht den wenigsten bekannt ist: die erste Schwulen-Demonstration Deutschlands fand 1972 in Münster statt. Auch war es eine in Münster lebende Frau, die sich 1975 in einer Zeitschriftlich erstmals öffentlich zu ihrer Homosexualität bekannte. Dies alles geschah in einer Zeit, in der gemäß Paragraph 175 Homosexualität unter Männern noch eine Straftat darstellte.

Im Kampf gegen die gesetzliche Verfolgung und für die sexuelle Selbstbestimmung von Männern und Frauen machten in Münster vor allem Anne Henscheid und Rainer Plein von sich Reden. So wurde 1971 die Aktionsgruppe Homosexualität gegründet, in der beide aktiv waren, bis Anne Henscheid 1973 die Homosexuelle Frauengruppe Münsters gründete.

Den beiden Protagonisten und der ersten Homosexuellen Bewegung in Münster widmet sich eine kleine Präsentation im Stadtmuseum Münster. Auf die Fragen, wie die rechtliche Lage war, wer die beiden Protagonisten eigentlich waren und was damals in Münster passierte werden einige Schlaglichter geworfen.  

Veröffentlicht am 13.05.2019 um 19:53