Game of Drones - Von unbemannten Flugobjekten

 
 
 
 

 

 
 

Die Drohne ist eine Technologie mit ambivalenter Nutzung. Drohnen werden zur Überwachung, im Transport, in der Fotografie und in der Landwirtschaft eingesetzt. In Kombination mit Künstlicher Intelligenz gelten sie als die wichtigste Kriegstechnologie seit der Erfindung der Atombombe. Doch Drohnen sind als Spielzeug auch im Massenmarkt angekommen: 2017 waren 400.000 unbemannte Flugobjekte allein in Deutschland unterwegs.

„Als erstes Museum in Deutschland beschäftigen wir uns transdisziplinär mit dem Thema Drohne. Als Museum für Technik und Kunst drängte es sich geradezu auf, dieses Thema von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten“. Dr. Claudia Emmert, Direktorin des Zeppelin Museums.

 
 

 

 
 

In der großen Sommerausstellung im Zeppelin Museum werden sowohl die technische Entwicklung als auch der unterschiedliche Einsatz untersucht. Elf international renommierte Künstler*innen werfen dabei ethische Fragen auf, die besonders vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und militärischer Interessen reflektiert werden müssen.

 
 

Lawrence Lek: Geomancer, 2017, HD video (film still), commissioned for Jerwood/FVU Awards 2017, courtesy the artist

Veröffentlicht am 12.04.2019 um 15:13