21. Internationale Fürstenfelder Naturfototage 2019

Wenn der Naturschutz und die Fotografie eine Symbiose eingehen, dann finden die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage vor den Toren Münchens statt. Jährlich treffen sich dort bei dem großen Natur-Foto-Festival über 10.000 natur- und fotointeressierte Gäste aus dem In- und Ausland, um Vorträge, Seminare und Foto-Workshops zu besuchen oder am kostenlosen Rahmenprogramm teilzunehmen.

Vom 22.-25. August 2019 heißt das Thema „Eine Reise auf dem Äquator“. Eine Bilderreise über den afrikanischen, südamerikanischen und südostasiatischen Kontinent, mit faszinierenden Landschaften, eindrucksvollen Tieren und Pflanzen und individuellen Kulturen und Menschen.

Renommierte Referenten unternehmen auf der Großleinwand eine spektakuläre Foto-Safari entlang des Äquators. Sie zeigen beeindruckende Bilder und erzählen faszinierende Geschichten von der Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt. Und doch ist diese Artenvielfalt durch verschiedenste Umwelteinflüsse oder durch politische Maßnahmen in ihrem Bestand bedroht. Und auch diese Bedrohung werden die Referenten in ihren Vorträgen aufzeigen.

Zum Auftakt wird, wie schon seit vielen Jahren, am Donnerstag wieder ein Vortrag mit Live-Musik angeboten. Die packende Reise-Reportage von Ulla Lohmann „Abenteuer Südsee – Entlang des Feuergürtels“ mit eindrucksvollen Bildern und Geschichten wird an diesem Abend live von Sebastian Hofmann am Konzertflügel begleitet.

Termin: 22.-25. August 2019
Ort: Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Zisterzienserweg, 82256 Fürstenfeldbruck
Online-Kartenvorverkauf unter
www.glanzlichter.com/kartenshop.cfm


Veröffentlicht am 12.04.2019 um 14:59