Festival La Gacilly-Baden Photo - Rückblick

„Durch die Qualität der Fotografien ist der öffentliche Raum wertvoll geworden.“

So hatte Mitte August eine Badener Bürgerin Ihre Begeisterung über das Festival La Gacilly-Baden Photo bekundet und auf den Punkt gebracht, was die Ausstellungen bewirkt haben.

Das Festival La Gacilly-Baden Photo zeigte vom 8. Juni bis 30. September 2018 unter dem Motto I LOVE AFRICA das Who’s who der Fotografie in Baden bei Wien. 34 Fotografen aus 15 Ländern haben am Festival teilgenommen. Durch die ästhetische Magie von 2 000 Fotografien auf bis zu 280 m² großen Leinwänden verwandelten sich die Gärten, Gässchen und Plätze von Baden auf einer Länge von 4,5 km in eine „Bilder-Stadt“. Zwischen Josefsplatz und Strandbad vereinten sich Fotografie und Gartenkunst zu einer zauberhaften Open-Air-Galerie. Bei freiem Eintritt. Vier Monate lang.

Einige Facts & Figures

189 258 Menschen haben das Festival besucht.
89,51% kamen aus Österreich und 10,49% waren ausländische Gäste.
4 716 000 Euro geschätze Wertschöpfung erwirtschaftete der Tagestourismus.
1 165 000 Euro geschätze Wertschöpfung erwirtschaftete der Nächtigungstourismus.
1,3 Millionen Euro Medienwert durch 247 Medienauftritte hat das Fotofestival bewirkt – im Schnitt 2,2 Veröffentlichungen pro Festivaltag.

Auszeichnungen

Neben den euphorischen Besucherreaktionen und den beeindruckenden Messwerten und Facts & Figures darf sich das Festival La Gacilly-Baden Photo bereits über drei wichtige Auszeichnungen freuen.

 

AUSTRIAN EVENT AWARD 2018
Gold in der Kategorie „Public Events Charity / Social / Cultural (P2P)“

MAECENAS ÖSTERREICH
Hauptpreis in der Kategorie „Sonderpreis ‚Kunst & Kultur‘ fu?r Kulturanbieter“

MAECENAS NIEDERÖSTERREICH 2018
Anerkennungspreis in der Kategorie „Sonderpreis ‚Kunst & Kultur‘“

Willkommen! Bienvenue! Welcome!

Auf I LOVE AFRICA wird ab 1. Juni bis 30. September 2019 HYMNE AN DIE ERDE folgen. Anlässlich des 15. Geburtstages unseres Partnerfestivals La Gacilly haben die Kuratoren Die Welt als Thema gewählt. Mit zeitgenössischer Fotografie wird der Zustand unserer Erde beschrieben, ihre einzigartige Schönheit ebenso wie die Gefahren, die dem Blauen Planeten und der Menschheit drohen. Dabei spannt sich der Bogen der fotografischen Beobachtungen von Thomas Pesquets Impressionen der Erde, die er als Astronaut 196 Tage lang in der Internationalen Raumstation ISS umkreiste bis zu Spike Walkers millionenfachen Vergrößerungen des Lebens, wie es sich unter dem Mikroskop darstellt.


„Von meinem Raumschiff aus hatte ich den bestmöglichen Platz, um die Erde zu beobachten“, vermerkt Thomas Pesquet begeistert – „ihre Schönheit mit all ihren Schätzen, aber auch ihre Verletzlichkeit“.

Festival La Gacilly-Baden Photo
Dumbagasse 9
2500 Baden
Österreich

T  +43-2252-42269
F  +43-2252-85938
festival@lagacilly-baden.photo
http://festival-lagacilly-baden.photo

 

 

Veröffentlicht am 06.12.2018 um 21:24