Kubaner bekommen Zugang zu mobilem Internet

Auf Kuba geht es ab Donnerstag nun mit dem 3G-Internet los. Es gibt vier verschiedene Datenpakete zwischen 6 und 26 Euro – am kleinsten ist das Paket mit 600 MB, im größten Paket gibt es 4 GB plus jeweils 300 MB für das Surfen auf nationalen Websites. Wer ohne Datenpaket surft, der zahlt auf internationalen Seiten 0,10 Euro für ein MB, auf nationalen Seiten knapp 0,02 Euro. Das sozialistische Kuba war eines der wenigen Länder, in welchem es kein mobiles Internet gab. Bislang gab es im Inselstaat nur öffentliche Wlan-Hotspots.

Veröffentlicht am 06.12.2018 um 21:06