„Photographie in Medizin und Wissenschaft“

(Red) Die Sektion Medizin- und Wissenschaftsphotographie der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) richtet am 5. und 6. Oktober 2018 am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden (UKD) eine Tagung zu dem Thema „Photographie in Medizin und Wissenschaft“ aus. Eingeladen sind Interessenten aus allen Bereichen der Photographie.

Am Nachmittag des 5. Oktober haben interessierte Tagungsteilnehmer die Gelegenheit zu einer Führung über das Gelände des Universitätsklinikums sowie der Besichtigung eines OP-Saales mit DaVinci-Roboter-Technik.

Zum traditionellen „Get-together“ treffen sich die Teilnehmer am Abend im Restaurant „Caruso“ (UKD-Gelände). Die Kollegen des MedienZentrums am UKD präsentieren dort in einer Ausstellung ihre Photographien und Video-Arbeiten. Ein gemeinsames Abendessen mit den Referenten im „Brauhaus am Waldschlösschen“ rundet den Abend ab.

Die Vortragsreihe am Samstag bietet eine Vielzahl interessanter Themen aus unterschiedlichen Bereichen der Photographie. Den Auftakt bilden Vorträge rund um rechtliche Fragen in der alltäglichen Arbeit von wissenschaftlich tätigen Photographen und den Umgang mit den generierten Daten. Wissenschaftlerinnen aus Berlin stellen Beispiele aus dem Fotoarchiv des Ägyptischen Museums Berlin vor und zeigen Mumien in der Photographie. Parallelworkshops zu den Themen Videofilmen im OP und Photographie im Infrarot- und UV-Bereich werden am Nachmittag angeboten.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Registrierung aber bis zum 21. September erbeten unter:

https://www.dgph.de/sektionen/medizin_wissenschaft/tagung-photographie-medizin-und-wissenschaft-am-5-und-6-oktober-2018

Veröffentlicht am 10.08.2018 um 20:47