Learning by doing – von de Clercq bis Vrabko Facettenreiches Workshop-Programm des bund professioneller portraitfotografen (bpp)

(Red.)  Ein beachtliches Workshop-Programm hat der bpp seit Mitte letzten Jahres für seine 500 Mitglieder auf die Beine gestellt. Spannende, hochkarätige Referenten sorgen dafür, dass die kreative Ader in Schwung gebracht wird, unterstützt und inspiriert durch das gemeinsame Erlebnis in der kleinen Gruppe.

Im letzten Herbst und im Frühling dieses Jahres herrschte eine sehr schöne, entspannte, kollegiale und intensive Arbeitsatmosphäre in der Geschäftsstelle des bund professioneller portraitfotografen in Brühl. Alle bpp-Workshop-Tage waren ausgebucht und ein voller Erfolg!

In den Workshops wird vieles diskutiert, ausprobiert und kritisch hinterfragt. Bpp-Mitglieder können sich frischen Wind und Inspiration mit nach Hause nehmen. „Nichts ist für uns Fotografen wichtiger, als uns kreativen Input für unseren Studioalltag zu holen und über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen“, so Wolfgang Kornfeld, Geschäftsführer des bpp.

Als Workshop-Leiter treten erfahrene Kollegen an, die mit viel Motivation ihr Wissen, Können und ihre Erfahrung an Berufskollegen weiter geben. Die Workshops finden in kleinen Gruppen statt, so dass der direkte, persönliche Austausch mit dem Referenten gegeben ist und effektiv gearbeitet werden kann.

In den vergangenen Wochen kamen unter anderem der erfolgreiche Peoplefotograf Götz Schleser aus Berlin (www.goetzenbilder.net), Post-Production Meister Jan Wischermann (www.janwischermann.de), Lichtformer Brendan de Clercq (www.brendandeclercq.com), Hans-Jürgen Oertelt (www.hjoertelt.com), die niederländische Allrounderin Josefien Hoekstra (www.josefienhoekstra.com) und der international gefragte Editorial Fotograf Ralph Man (www.ralph-man.com) in die bpp-Geschäftsstelle nach Brühl.

Mit seinen beiden Workshops „Secrets of Lightshaping“ hat Brendan de Clercq gezeigt, wie Emotionen im Bild erreicht werden.

 

Der charismatische irische Holländer ist berühmt für seine Workshops und Masterclass-Seminare, in denen er seine Workshop-Teilnehmer begeistert in seine Welt des Lichtformens entführt und dabei die Vielschichtigkeit seiner Fotografie vermittelt.

Seine fotografischen Arbeiten haben einen sehr starken Charakter, eine Symbolik und oftmals einen klaren, hochemotionalen Ausdruck. Er hat mit seinem Blick für den richtigen Moment und seinem ausgeprägten Humor die Workshop Teilnehmer in seinen Bann gezogen.

Wer die passionierte Fotografin, Künstlerin und Stylistin Josefien Hoekstra aus Holland kennen gelernt hat, der war und ist von ihr verzaubert. Ihre expressive, farbenfrohe Bildsprache und ihr unverkennbarer Stil haben die Workshop-Teilnehmer restlos begeistert.

Der 51-jährige Fotografenmeister und Wahlberliner Götz Schleser versteht sich darauf, „große Tiere“ zu bändigen. Die Liste seiner prominenten Portraitkunden ist lang.

Heutzutage ist die mediale Überflutung an der Tagesordnung und nur wenige Fotos bewahren ihre Gültigkeit über den Tag hinaus. Götz Schleser versteht es wie kein Zweiter eben genau diesem Strom entgegen zu schwimmen. Seine Bilder überleben den Tag, selbst nach vielen Jahren sind sie noch gern gezeigte Raritäten. Sie kratzen nicht an der Oberfläche, sondern machen tiefliegende Charakterschichten sichtbar. Es gelingt ihm, die Kompetenz seiner Portraitierten unverwechselbar herauszuholen.

Auch das neue bpp Workshop-Programm für den kommenden Herbst bietet viele Anreize, sich weiter zu bilden. Erwartet werden erstklassige Workshops mit den Referenten:

Ulf Thausing (D) – Hochzeitsfotografie und Lifestyle-Fotografie

www.ulfthausing.at

(30. September und 01. Oktober 2018)

Ralph Man (D) – Beauty-Fotografie und Dessous & Bademode

www.ralph-man.com

(02. und 03.Oktober 2018)

Felix Rachor Beauty- und Fashionfotografie

(18. und 19. November 2018)

www.felix-rachor.com

Martin Vrabko (SVN) – Approach to portrait photography und Work in motion www.martinvrabko.com

(20. und 21. November 2018)

in der bpp Geschäftsstelle in Brühl.

Martin Vrabko (www.martinvrabko.com) ist einer der erfolgreichsten Fotografen seines Landes. Der 47-jährige Slovake leitet seit 2008 den Verband der professionellen Fotografen der Slowakei (APFSR). Vrabko ist ein sehr gefragter Juror weltweit, unter anderem seit Jahren für FEP und QEP. Seine Fotografien sind Meisterstücke, seine Bildreihe „in Motion“ fasziniert.

Vrabko beherrscht die Lichtführung in allen Facetten und verbindet klassische Stilelemente der Portraitfotografie in exzellenter SW-Darstellung mit modernster Technik. Er geht seinen Portraitierten unter die Haut: mit Musik, mit Emotion, mit seiner Persönlichkeit.

Auch der Berliner Fashion- und Beauty Fotograf Felix Rachor ist ein wahrer Meister seines Metiers. Seine Fotografien sind glamourös, sie transportieren eine faszinierende Eleganz und bewegen sich immer sehr nah am Zeitgeist. Rachor beherrscht die Königsdisziplin der Beautyfotografie wie kein Zweiter. Rachor‘s Bilder finden sich in großen Magazinen wie Elle und WOMAN, Stern und Focus. Neben seiner Beauty- und Fashion-Arbeit hat er unzählige prominente Schauspieler, Influencer, Künstler und Musiker fotografiert.

Seine unermüdliche Kreativität und seine offene, humorvolle Persönlichkeit mit Tiefgang machen seine Workshops zu einem nachhaltig eindrucksvollen Erlebnis.

Mehr zur phantastischen Workshoparbeit des bpp und zu den einzelnen Terminen unter bpp.photography/veranstaltungen. 

 

 

Brendan de Clercq beim bpp Workshop

Veröffentlicht am 03.08.2018 um 17:21