Springers Beschwerde gegen Kachelmann-Schmerzensgeld abgelehnt

(Red.) Der Bundesgerichtshof hat Springers Nichtzulassungs-Beschwerde gegen das Schmerzensgeld-Urteil des OLG Köln abgewiesen. Der Wettermoderator Kachelmann kann damit also mit der Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von knapp 300.000 Euro rechnen und dies allein aus dem Verfahren zur Berichterstattung der "Bild". In Sachen Bild.de steht ein Urteil immer noch aus.
Springer will dies allerdings nicht ganz widerstandslos hinnehmen und prüft eine Verfassungsbeschwerde. 

Bild Springer

Veröffentlicht am 14.04.2018 um 15:53