Kodak kündigt eigene Krypotowährung an

(Red.) Das Fotounternehmen Kodak plant den Launch einer auf Blockchain-Technologie basierenden Bildrechte-Plattform namens Kodakone, sowie eine eigene Kryprowährung, Kodakcoin. Die Ankündigung sorgte an der Börse für Aufsehen und ließ den Kurs der Kodak-Aktie um 130 Prozent ansteigen.

Fotografen sollen ihre Bilder auf der angekündigten Bildrechte-Plattform registrieren und lizenzieren können. Urheberrechtsverletzungen sollen dabei automatisch aufgespürt werden können. Ein ICO (Initial Coin Offering) ist bereits für 31. Januar geplant. Es ist bislang noch nicht bekannt, ob sich deutsche Investoren beteiligen können. 

Veröffentlicht am 11.01.2018 um 20:14