NEUE SCHULE FÜR FOTOGRAFIE

(Red.) Die NEUE SCHULE FÜR FOTOGRAFIE lädt zum 2. Teil der aktiellen Abschlussausstellung „Morgen ist überall“, mit Arbeiten der Künstler Cornelius M Bütow, Dominykas Kersulis, Sophie Mercedes Köchert, Benjamin Kummer und Roberta Stein, ein.

In ihrer Abschlussausstellung „Morgen ist Überall“ setzen sich die aktuellen Absolventinnen und Absolventen der Neuen Schule für Fotografie mit den drängenden Fragestellungen unserer Zeit auseinander und finden unterschiedliche und mitunter sehr persönliche Antworten. Was sich uns bietet, ist eine Teilansicht der Welt im Umbruch: der Welt zwischen Gestern und Morgen. 

Eröffnung: Freitag, 1. Dezember, 19.00 Uhr
Öffnungszeiten der Galerie:
Donnerstag bis Sonntag, 13 bis 18 Uhr
 

Die NEUE SCHULE FÜR FOTOGRAFIE lädt außerdem noch einmal zum Tag der offenen Tür am Samstag, den  11. November, von 13.00 bis 19.00 Uhr.

NEUE SCHULE FÜR FOTOGRAFIE
Brunnenstrasse 188-192
10119 Berlin

Neben der Besichtigung der Studios und Labore bietet sich auch die Gelegenheit, mit den Studierenden und Dozierenden der Schule ins Gespräch zu kommen, bevor am 18. November die Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2018 endet. Es werden der erste Teil der Abschlussaus-stellung "Morgen ist überall" und viele neue Arbeiten der Studierenden gezeigt. Für alle Interessierten besteht die Möglichkeit individueller Mappengespräche. 

Veröffentlicht am 09.11.2017 um 22:32