Spyra: Die geraubten Mädchen

(Red.) »Die geraubten Mädchen. Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas« heißt die Foto-Text-Ausstellung im Museum Haus Löwenberg in Gengenbach, die ab dem 1. April 2017 zu sehen ist. Gezeigt werden 33 großformatige Arbeiten des laif-Fotografen Andy Spyra, der in Nigeria von Boko Haram entführte Frauen portratiert hat. Zur Ausstellung wird zudem ein Fotobuch produziert.
In der Ausstellungs-Reihe »PASSION. LEIDENSCHAFT« werden jedes Jahr zeitgenössische Aspekte in Beziehung gesetzt zu den berühmten mittelalterlichen »Gengenbacher Passionsteppichen«. Diesmal sind es Spyras Portraits der durch Boko-Haram entführten Mädchen mit Texten des ZEIT-Autors Michael Bauer.

Museum Haus Löwenberg
Hauptstr. 13
77723 Gengenbach

Dienstag bis Freitag: 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage: 13.00-18.00 Uhr
Die Ausstellung läuft bis zum 25. Juni.

Veröffentlicht am 16.03.2017 um 15:59